Therapeutische Begleitung* (Einzeln und für Paare)

 

Hierfür nutze ich eine Vielfalt von therapeutischen Interventionen die ich für Sie zu einem Konzept zusammengefasst habe. Der Achtsamkeitsbasierten Verhaltenstherapie. mehr dazu finden Sie links unter Elemente der AVT)

 

Die Achtsamkeitsbasierte Verhaltenstherapie, kurz AVT arbeitet im Gegensatz zur Psychoanalyse vorwiegend im Hier und Jetzt.

 

Nach einem gründlichen Erstgespräch entscheiden Sie, was Sie verändern möchten.

Es wird dann nicht am "Problem" gearbeitet sondern am Ziel. 

Außerdem werden Ressourcen wiederentdeckt und neue entwickelt.

 

Das erlernen von Achtsamkeit führt zu einer gezielten Wahrnehmung von Gedanken, Gefühlen und Körperempfindungen.

Dadurch entsteht mehr Klarheit, wie wir Dinge und Situationen bewerten, wie wir mit uns selbst und mit anderen Menschen umgehen.

Dieses neue Bewusstsein hilft wiederum Gedankenmuster und Verhaltensmuster, die bereits seit der Kindheit bestehen können, zu verändern.

Elemente der Kognitiven Verhaltenstherapie werden dabei unterstützend eingesetzt.

 

Diese achtsame Veränderung wirkt sich auch nach außen aus, Beziehungen mit anderen Menschen gestalten sich neu. Sie entdecken sich neu. 

Der Umgang mit schwierigen Lebenssituationen ist auf einer anderen Ebene möglich.

 

Ein Ziel ist es außerdem am Therapieende eine Anleitung zur Selbsthilfe zu haben, um kommende schwierige Situationen leichter zu bewältigen, bzw. weiterführend innere Stabilität aufzubauen zu können.